Please activate JavaScript!
Please install Adobe Flash Player, click here for download

Hotel Zimmerbraeu

Frischen Tee von der Teebar, original Chesterfield-Sofas, die Hausbibliothek, Spieltische… Zusammenkommen, sich kennenlernen und es sich gut gehen lassen – „mingle, mix and be“: Genießen Sie das neue „Zimmerbräu Wohnzimmer“! Hot tea from the bar, original Chesterfield sofas, the house‘s library, gambling tables… „mingle, mix and be“: Enjoy the new „Zimmerbräu livingroom“! COMFORT WITH HISTORY The building is known as „Khaufflingerische Braustube“, in which master brewer Aegidius Zimmermann had beer brewed from 1573, until the innkeepers moved in in 1895. Jovial hospitality remains the top priority to this day. Typically Upper Austrian friendliness, love for detail, for the varied history of the house, for the tradition of hospitality.tradition of hospitality. Today‘s jewel and three-star superior Hotel Zimmerbräu still has much in common with its forefather: Here weToday‘s jewel and three-star superior Hotel Zimmerbräu still has much in common with its forefather: Here we put a lot of heart into one thing – so that you can feel at ease!put a lot of heart into one thing – so that you can feel at ease! „If you are happy, so are we!“ your Pöllmann family GEMÜTLICHKEIT MIT GESCHICHTE Als „Khaufflingerische Braustube“ kennt man das Gebäude, in dem Braumeister Aegidius Zimmermann ab 1573 Bier brauen lässt, bis im Jahr 1895 Wirtsleute Einzug halten. Gemütliche Gastwirtschaft ist auch heute noch oberstes Gebot. Typisch oberösterreichische Freundlichkeit, Liebe zum Detail, zur vielfältigen Geschichte des Hauses, zur Tradition der Bewirtung: Das heutige Schmuckstück und Dreistern-Superior Hotel Zimmerbräu hat immer noch viel mit seinem Urahn gemein. – Hier wird mit viel Herz an einer Sache gearbeitet – damit Sie sich wohlfühlen! „Wir freuen uns, wenn Sie sich freuen!“ Ihre Familie Pöllmann 7